Pressemitteilung

SPD-Nachbarschaftshilfe gestartet

kassel-hilft.de

Ab sofort vermittelt der SPD-Unterbezirk Kassel Hilfsangebote zum Beispiel zum Einkaufen, Gassi gehen, Medikamente abholen und Telefonkontakt gegen Einsamkeit. Diese Hilfeangebote findet ihr im Internet unter https://kassel-hilft.de/  – eine Webseite, welche die Genossen Patrick Hartmann und Peter Carqueville aufgebaut und mit Leben gefüllt haben. Dafür ein herzliches Dankeschön. Die SPD-Nachbarschaftshilfe ist auch per Telefon unter der 0163-56 84 317 zu erreichen.

Aktuelle Informationen zu Corona findet ihr hier: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus/ (Quelle: Robert Koch-Institut)

Das Angebot richtet sich an Menschen, die wegen einer Corona-Infektion oder aus anderen Gründen zuhause isoliert sind und über kein eigenes Hilfe-Netzwerk verfügen. Das Angebot kann selbstverständlich auch von Nicht-Mitgliedern in Anspruch genommen werden.

Die Webseite www.kassel-hilft.de zeigt Nutzer*innen auf einer interaktiven Karte, wer in ihrer Nachbarschaft zur Verfügung steht. Mitglieder, die nicht zu den Risikogruppen gehören, können sich als Helfer*innen anmelden. Danken möchte ich den inzwischen über 30 Helfer*innen, die sich seit dem Wochenende bereits freiwillig gemeldet haben.  Das Interesse an der SPD-Nachbarschaftshilfe steigt. Lasst uns den Menschen da draußen helfen, so gut wir können.

Wir tragen mit der SPD-Nachbarschaftshilfe dazu bei, dass wir die Krise als Stadt und Land bestehen.

Bitte bleibt gesund!

Euer Ron-Hendrik Hechelmann

Foto: SPD Kassel
Scroll to Top