Pressemitteilung

„Mit Abstand der beste Parteitag“

SPD bereitet Wahlparteitag am 28. November in großer Industriehalle vor

Die Kasseler SPD lädt am Samstag den 28. November zum Wahlparteitag. Dort nominiert die Partei ihre Kandidatinnen und Kandidaten zu den Kommunalwahlen und zur Bundestagswahl 2021. „Die Demokratie geht auch in der Coronakrise weiter“, sagte SPD-Parteichef Ron-Hendrik Hechelmann. „Selbstverständlich steht die Sicherheit unserer Mitglieder ganz oben in der Planung.“ Das Hygienekonzept sei deshalb so einfach und effektiv wie möglich gestaltet.

„Mit Abstand der beste Parteitag“, das sei der Plan, so Hechelmann. Dabei soll auch der Ort des Parteitags helfen, die großflächigen Jordan-Hallen in Süsterfeld-Helleböhn. Auf dem ehemaligen Firmenareal des Bodenbelag-Großhändlers Jordan sollen 2021 über 200 neue Wohnungen der Wohnungsbaugesellschaft GWH entstehen. Der Vorsitzende ist sich des Symbolcharakters der Industrie-Hallen für den Parteitag bewusst. „Sie stehen dafür, wie man den fortlaufenden Wandel unserer Stadt sozial gestalten kann. Die Hallen sind ideal für einen sicheren Wahlparteitag“, so Hechelmann. „Wir richten uns nach den AHA-Regeln. Abstand, Hygiene und Alltagsmasken sind auf dem Parteitag Pflicht.“

Patrick Hartmann soll die SPD Kassel in den Wahlkampf 2021 führen. Der designierte Spitzenkandidat ist seit 2018 SPD-Fraktionsvorsitzender im Rathaus. Er will die Partei mit einem ambitionierten Wahlprogramm unter dem Titel „Wir schaffen Chancen“ zum Sieg führen. Als Co-Spitzen stehen die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Anke Bergmann und Kassels Parteichef Hechelmann an seiner Seite.

„Ich setze mich dafür ein, dass jede und jeder Chancen auf ein gutes Leben in Kassel hat“, sagte Hartmann. Die SPD stehe für ein soziales und selbstbewusstes Kassel. „Mit den Erfolgen aus 15 Jahren SPD-Stadtregierung treten wir zur Wahl an. Für eine soziale Zukunft kämpfen wir um eine breite politische Mehrheit.“ Die SPD hat die Themen Arbeit, Bildung, Klima und Wohnen als ihre Kernthemen ausgemacht, über die die Partei am Samstag ebenfalls abstimmen will. Zur Bundestagswahl im Wahlkreis Kassel will die SPD den Bundestagsabgeordneten Timon Gremmels nominieren.

Laut den Lockdown-Regeln des Landes Hessen sind Parteitage wegen ihrer besonderen Bedeutung weiterhin erlaubt. Die Genossen haben wegen der Corona-Pandemie dennoch das sonst übliche Rahmenprogramm solcher Veranstaltungen deutlich reduziert. Kritik an der Durchführung von Parteitagen mitten in der Pandemie nimmt die SPD ernst. „Ich will es ganz deutlich sagen: Es wäre uns lieber, jetzt keinen Parteitag zu haben.“ Doch für die Wahlen im März nächsten Jahres seien demokratische Fristen und Regeln einzuhalten. „Demokratie sticht Pandemie,“ so Hechelmann. Die SPD Kassel bietet am Samstag auf www.spdkassel.de einen Livestream des Parteitags.

Den Livestream gibt es unter:

https://www.youtube.com/channel/UCLHqHaOJxLHy-D087WVZ1oQ

Foto: SPD Kassel
Scroll to Top